1&1 und E-Plus gehen Partnerschaft ein

Scheinbar vernetzen sich immer mehr Unternehmen der Telekommunikationsbranche, um neue, große Mächte zu schaffen. Nachdem O2 (Telefonica) schon gerade in der Übernahme von E-Plus steckt und auch AT&T sein Interesse an Vodafone bekannt gab, gibt es nun eine neue Partnerschaft in Deutschland: 1&1 und E-Plus. Die Partnerschaft soll ab Mitte 2014 aktiv vermarktet werden. Es soll dann zusätzliche Tarife im Angebot von 1&1 geben, die den Kunden noch mehr zusagen sollen.

Aber auch für bestehende Kunden von 1&1 besteht Gefahr auf E-Plus umgesetzt zu werden. In den AGB von 1&1 ist es so hinterlegt, dass der Netzbetreiber theoretisch auch während der Vertragslaufzeit ohne die Zustimmung der Kunden geändert werden kann. Und ein Wechsel vom Vodafone-Netz hin zum E-Plus Netz würde sicherlich nicht alle freuen. Preislich könnte man dann sicherlich noch einiges verbessern, allerdings wird man mit dem E-Netz keine Kunden gewinnen.
Ausnahme: Kunden auf dem Lande würden so ein besseres Netz bekommen, da dort es das Vodafone Netz ist, dass das Schlechteste ist.

„Die Nachfrage nach schnellen, mobilen Datenverbindungen und attraktiven Komplett-Tarifen steigt. Mit der E-Plus Gruppe als weiterem Netzpartner können wir Privat- und Geschäftskunden zukünftig ein breiteres Produktportfolio für die mobile Zukunft unterbreiten“, erklärt Robert Hoffmann, Vorstandssprecher der 1&1 Internet AG. „Dieser Vertrag zeigt einmal mehr, wie attraktiv die E-Plus Gruppe mit ihrer Kundenorientierung, ihren Services und  ihrer Netzleistung für innovative Partnerschaften im Mobilfunksektor ist“, kommentiert Alfons Lösing.

 

lacer92

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.