#CES2014: LG setzt bei Smart TV nun auf webOS

Neben Philips ändert auch LG einiges bei seinen Smart TV. So setzt LG ab sofort bei seinen Smart TV auf das selbst eingekaufte webOS, welches eigentlich schon als nahezu ausgestorben galt. Nun will LG mit den Smart TVs dem webOS wieder etwas Leben einhauchen. Im Vordergrund für den Einsatz des webOS auf LG Smart TV steht vor allem eine deutlich vereinfachte Bedienung, die LG mit dem webOS realisieren möchte. Vor allem die neue Oberfläche, mit der Navigation von rechts nach links und umgekehrt für die Menüsteuerung und Auswahl der Eingabemedien soll hier ein wichtiger Punkt sein.

Wert legt man hier bei den Neuerungen vor allem auf den Knackpunkt „Einfachheit“. Hier will man den Nutzern via „Simple Connection“ die Einrichtung erleichtern, und zeigt mit Hilfe eines Assistenten, wie die Einrichtung von statten geht. Mit dem „Simple Switching“ kann man sogar mehrere Fenster nebeneinander geöffnet haben – uns bis jetzt als Multi Window bei Samsung bekannt. Laut LG will man den neuen Launcher und das webOS auf mindestens 70% der Smart TVs in diesem Jahr einsetzen.

Ein weltweiter Durchbruch und Erfolg sind derzeit eher wage zu befürworten, da LG bis jetzt nur Apps für den US-Amerikanischen Markt angekündigt hat. Laut LG soll die App-Entwicklung oder Anpassung im Vergleich zu anderen Systemen sehr einfach sein – verständlich, da es ja ein web-basierendes OS ist und hier HTML5-Apps mit nahezu keinen Anpassungen von anderen Systemen übernommen werden können.

lacer92

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.