Fernsehsender – alle für die Tonne und gegen die Menschenwürde

Jeder kennt die ach so tollen Sendungen vom Assi-TV, auch bekannt unter RTL. Hier werden irgendwelche Familien mit Geld zu allem gezwungen was die feinen Herren und Damen von der Produktion sich so in den Kopf setzen. Dass die Familien keine Schauspieler sind sollte man zwar merken, dennoch ist so etwas einfach nicht Menschenwürdig. Sendungen wie „Familien im Brennpunkt“ gehören hier zu den fast schon nicht mehr ganz rechten Sendungen, von denen die bunte Firma so einige im Programm hat.

Das große Mogel-Ding: DSDS

Wie schon vor knapp 2 Monaten im SchizophreniaBlog auf YouTube veröffentlicht wurde, dass hinter DSDS eine kleine Fernseh-FAKE-Verschwörung steckt. Bei DSDS ist der erste Kracher: Bevor man zu einem Casting kommt, welches im TV ausgestrahlt wird, muss man zu einem Pre-Casting. Hier ist es vollkommen egal, ob man singen kann oder nicht – man muss ein Vollidiot sein, eine tragische Geschichte haben, lustig aussehen, einen auffälligen Körper (um jetzt nicht zu sagen, große Ti**en – sorry) oder am besten gleich mehreres aus dieser Liste.
Beim „offiziellen“ Casting im TV werden dann die Geschichten mit irgendwelchen tragischen Melodien hinterlegt und schon hat man die Zuschauer auf seiner Seite. Alles rund um DSDS und weitere Sendungen von RTL ist geplant, von möchtegern wichtigen Menschen vorgeschrieben und alles andere als zufällig und nach fairem Voting.

Jetzt gerade eben habe ich auf der Tochter-Seite von RTL, RTL II, eine Sendung mit dem Namen „Zugriff – Jede Sekunde zählt“ gesehen. Man merkte eigentlich schnell, dass hier alles nur gespielt war. Bei was für einer bewaffneten Geiselnahme von Kindern dürfte bitteschön ein Fernsehteam mit antanzen? Den Polizeikommissar möchte ich gerne einmal sprechen der das verantworten würde. Dann kann man natürlich noch schön die Köpfe verpixeln und schon hat man ein Reality-TV was manche vielleicht auch glauben. War so weit auch ganz amüsant. Bis dann aber die Stelle kam, wo der Scharfschütze dem Kidnapper die Waffe aus der Hand schießen sollte. Es war Wald, tiefstes Dickicht, die Geiseln dicht an den Entführern, die Gefahr, dass Wind ganz unverhofft um einen Baum kommt und die Kugel so abfälscht dass ein Kinde getroffen wird – auch diesem Kommissar möchte ich gern begegnen der solche Anweisungen gibt. Und vor allem sah die Hand ziemlich stark nach Pappe aus, wovon ich gleich mal ein Foto machen musste.

Ich erinnere mich noch gut an die Serie „Flashpoint“ die auch auf RTL II lieft, aber in den USA von CTV gedreht wurde. Die Serie war realistisch, auch wenn es klar nachgestellt war.

Womit keiner gerechnet hätte: Der NDR geht härtere Wege!

Ich erinnere mich noch gut an die Doku vom NDR, in der man über diese betrügerischen Sendungen von RTL und Co. berichtete. Letztens ist mir dann aber etwas zugestoßen und ich konnte es gut mit beobachten, das mir leider keine andere Wahl lässt als dieser Artikel. Ich war auf dem Weg zu meiner Arbeit in Braunschweig und ging durch die Fußgängerzone. Vom weiten sah ich schon ein Fernsehteam – 1 Kameramann, 1 Reporter mit Mikro und 3 andere die dazu gehörten. Die gingen auf viele Passanten  los wie die Furien und und stellten sich dann sogar vor die Passanten, sodass diese nicht wirklich an den Rundfunk-Menschen vorbei kommen konnten. Ein Mann versuchte über einen großen Bogen den Trollen zu entkommen, was aber in eine Art „Alarm für Cobra 11“-Verfolgungsjagd endete. Der Reporter ging hinter dem Mann her und dieser schüttelte nur den Kopf. Das war ja schon unfassbar.
Dann war ich auf greifbarer Höhe und ich ahnte mein Glück schon. Auf einmal standen 4 Personen vor mir. Komischer Typ, Komischer Typ, Kameramann, komischer Typ, von rechts gezählt. Und dann kam auch der rasende Reporter hinzu. Jippie dachte ich mir nur. Die erste Frage mit „Hast Du mal kurz Zeit?“ Fand ich ja noch ok. Ich musste zur Arbeit, das machte ich ihm freundlich klar und wollte gehen. Es folgten andere „Fragen“ wie: „Ey jetzt warte doch mal“, „Du wirst ja wohl mal kurz fürs Fernsehen stehen bleiben können“. Ich schaute ihn nur entsetzt an und sagte: „Alter! Nein“ und dachte mir nur, wie viel Spaß es gemacht hätte in diesem Moment eine Google Glass zu haben und das alles zu filmen. So etwas unfreundliches von einem öffentlich rechtlichen Sender, für den wir dann mit der GEZ auch noch schön bezahlen. Machen wir doch gern ihr unfreundlichen Vögel!

Jetzt aber erstmal genug geranted! Meine Devise: Fernsehen bleibt aus, ich schau nur amerikanische Sendungen und nur für die mach ich die Glotze noch an. Ansonsten YouTube + Google Chrmecast forever!

 

lacer92

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.